Ultimative Liste aller Job-Ideen

  • Guten Ab.. ähm Morgen ihr Lieben! :-)


    Um bei so vielen tollen Ideen mal die einzelnen Job-Ideen zu bündeln, bevor diese in anderen Threads untergehen, habe ich mich entschlossen, jetzt mal dieses Thema zu starten. Hier sollte der Übersichtlichkeit wegen im Idealfall weniger eine Diskussion starten, als mehr eine Liste entstehen, wo jeder der Ideen für legale Jobs hat, diese kurz in einem Post vorstellen kann. Auf diese Weise können wir dann sehr viel übersichtlicher unsere Job-Ideen für die Gamedesigner sammeln!


    Ich fang auch direkt mal mit ein paar Ideen, die ich hier wo gelesen hatte oder mir selber gekommen sind, an:



    - Hufschmied

    Quasi das "LS Customs des Wilden Westens". Unsere Fahrz... ähm Pferde brauchen natürlich (verschiedene Typen von) Hufe, die Kutschen können vielleicht irgendwie um- oder aufgerüstet werden. Das könnte dann ein Hufschmied ähnlich den GVMP Lackierern machen.


    - Mitarbeiter Telegrafendienst beim Postamt

    Da es im 19. Jahrhundert natürlich noch keine Handys gab, fällt bei diesem Mod viel direkte, schnelle Kommunikation weg. Somit könnte man daher beim Telegrafist im Postamt gegen ein paar Münzen wenigstens schnelle Nachrichten zwischen Städten, Forts, usw. verschicken. Diese Nachrichten kämen dann sofort an, aber nur beim Mitarbeiter des Empfänger-Amts. Dieser gibt dann die Nachricht einem Postboten weiter (siehe nächster Job), welcher dann versucht, den Empfänger zu finden und die Nachricht zuzustellen.


    - Postbote

    Die Postboten könnten eine Kombinationsaufgabe haben, aus den Ideen, die andere Mitglieder bereits hatten, kombiniert mit meiner Telegrafenidee (siehe vorheriger Punkt). Postboten wären also dafür zuständig, vom städtischen Postamt aus, kleinere Waren (Pakete), Briefe oder telegrafisch zugestellte Nachrichten an den Empfänger zu überbringen oder X Tage lang im Postamt zu lagern, bis der Empfänger im Amt nachsieht, ob es Nachrichten für ihn gibt.


    - Postreiter / Kutscher Postkutsche

    Wie der Name schon sagt: Mitarbeiter des Postamtsystems, die Briefe, Pakete und, wie heute Busse, Personen von A nach B transportieren.


    - Saloonbetreiber

    Der Saloonbetreiber könnte, wie bei GVMP die Clubs, einen Saloon kaufen und dann führen, also Personal einstellen und den Saloon nach seinen Wünschen leiten und ein Konzept erstellen. Eleganter Saloon für gutbetuchte Städter? Dreckige Kaschemme für wilde Cowboys im Umland? Nur Drinks oder auch Entertainment und "Sex sells"?


    - Schnapsbrenner

    Schnapsbrenner müssen ein Häuschen und eine ausgebaute Brennerei besitzen, sich dann die Zutaten besorgen und können dann, wie die Drogenproduktion im Keller bei GVMP, verschiedene Schnäpse brennen und an Saloonbesitzer verkaufen.


    - Lieferanten

    Lieferanten sind einfach Spieler, die z.B. für oben genannte Leute Waren hin- und her transportieren. Bin aber nicht sicher, ob man das als offiziellen, legalen Job anbieten oder einfach dem RP überlassen sollte.


    - Kopfgeldjäger

    Kopfgeldjäger brauchen eine von einer Exekutivfraktion (Sheriff, o.ä.) ausgestellte Lizenz. Damit können sie dann landesweit bei Sheriff Offices offene Steckbriefe "annehmen" und diese Spieler jagen und zum Sheriff zurückbringen. Diese offenen Steckbriefe stellt ein Sheriff aus, nachdem ein zu verhaftender Spieler sich dieser entzogen hat oder aus dem Gefängnis ausgebrochen ist.

    Sheriffs selber hatten damals wie heute nur Jurisdiktion in der eigenen Stadt. Abgesehen von z.B. Texas mit den Texas Rangers gab es oft keine Bundesstaats- oder landesweite Autorität zur Verfolgung. Daher brauchte es Kopfgeldjäger, um fliehende Fieslinge ihrer Strafe zuzuführen.


    - Farmer / Rancher

    Farmer könnten eine Farm kaufen und dann dort, ähnlich bei GVMP, via Funktionen Getreide anbauen oder Rancher eine Ranch kaufen und Tiere halten. Die Erzeugnisse können dann in Städten verkauft werden.


    - Trapper / Jäger

    Selbsterklärend, denke ich - Jagen nach Tieren für Felle und Fleisch, kann diese dann in Städten verkaufen.


    - Minenarbeiter

    Arbeiter in Eisen- und Kupferminen bauen Erze ab, welches sie dann zu Barren verarbeiten und entweder an den NPC Markt oder z.B. an (siehe oben) Hufschmiede verkaufen können. Letztere würden die Barren benötigen, um ihren Job auszufüllen, ähnlich der Spraydosen von GVMP Lackierern.


    - Goldsucher / Goldgräber

    Ähnlich wie der Minenarbeiter, jedoch nicht via Mine, sondern an Flüssen. Suchen nach Gold (erhält aber viel kleinere Mengen, als die Erze von Minenarbeitern), welches sie dann zu Barren verarbeiten. Goldbarren könnten dann z.B. gut direkt als Tauschware benutzt oder an den Staat verkauft werden, welcher diese benötigt, um daraus die offiziellen Münzen zu prägen.


    - U.S. Armee

    Könnte man dann ähnlich der GVMP U.S. Armee aufbauen. Würde mich freiwillig (gerne) für besagten Aufbau melden, genau mein Ding :-P Habe RDR2 als PC Zocker noch nicht, aber über Screens und Recherche gesehen, dass es Uniformteile zu geben scheint, eine US Armee müsst also machbar sein. Da 1899 der Sezessionskrieg vorüber ist, es keine Mexikaner im Spiel gibt und auch die meisten Indianerstämme inzwischen "befriedet" wurden, könnte die Armee, ähnlich bei GVMP eingesetzt werden. Für Waffentransporte / Konvois, Alltagsleben im Fort, Schutz der weiten Ebenen, Ausheben von Räuberhöhlen / Unterschlupfen, und "Eingreiftruppe" als Hilfe für Sheriffs, sollte es in einer Stadt mal zu krass werden. Beispiele für Truppenteile und spezifische Rollen:

    - Infanteriedivision

    - Kavalleriedivision

    - Meldereiter

    - (Signal)Musiker (Trompeter, Trommler)

    - Scharfschütze


    - Bank Teller (dt.: Bankmitarbeiter)

    Steht am Schalter und bedient Kunden, die ihr Geld bei der Bank ein-, auszahlen oder *hust* "abheben" wollen. Es gab 1899 keine Bankautomaten oder Online-Banking, daher braucht es Spieler, die die Bank führen.


    - Büchsenmacher (Idee durch "Renner")

    Ein durch die Stadtfraktion lizensierter Büchsenmacher kann legal bestimmte Waffen herstellen und diese dann "mobil", an einen NPC (?) oder über einen eigenen, erkauften, Laden vertreiben.

  • Man sollte bedenken, dass es sich auch hier um ein Spiel handelt und nicht um ein re-enactment. Und bei jedem Spiel muss es auch Spaß geben. Vor allem bei dem historischen muss man eine Balance zwischen gutem Roleplay und Spaß geben. Natürlich, scheint das RP hier wichtiger und mehr hardcore zu sein als bei GTA V.


    Beispiele, welche ich in der Erklärung für Schwierig halte.


    Mitarbeiter Telegrafendienst beim Postamt

    Möchtest du da wirklich einen echten Menschen hinstellen, dessen einzige Aufgabe der Telegrafendienst ist? Ich kann mir nicht Vorstellen, dass dies eine Nachhaltig spaßige Aufgabe neben dem Roleplay ist. Dazu wäre die Abhängigkeit von einem Spieler der diese Aufgabe macht zu groß. Was, wenn der dich nicht mag und deine Nachricht nicht weitergibt. Was, wenn der gerade mal AFK ist. Ich weiß, NPCs sind vor allem bei Roleplay Servern verpönt, aber es gibt nun mal Aufgaben die für NPCs passend sind.

    Das klingt vielleicht auch nach einer guten RP Möglichkeit, den Telegraf zu überfallen oder absichtlich Gegner zu stören, aber gutes balancing finde ich das nicht.


    - Postbote

    Genau das gleiche Problem. Hier sehe ich auch ein balancing Risiken. Es sollte hier die Möglichkeit geben, wie bei Not-Ops dass nach einer bestimmten Zeit diese Nachrichten automatisch ankommen.


    Farmer / Rancher und Trapper / Jäger

    Beim Farmer kann ich mir noch Vorstellen, dass man ähnlich bei GTA den Gärtner oder Froschsammler übertragt. Beim Trapper fehlt hier die Überlegung wie das laufen soll, wenn hunderte Spieler auf dem Server sind und Tiere jagen wollen.


    - U.S. Armee

    Seit 2013 bin ich aktiv im historischen re-enactment der Zeit in der das Spiel (und der Napoleonischen). Und eine Division wäre viel zu Over-The-Top. Es werden keine 20.000 Leute auf dem Server gleichzeitig Dienen. Glaubwürdiger wäre, die Armee in Kompanien zu unterteilen und Maximal auf ein Regiment zu gehen. Das Regiment wäre zwar auch over-the-top, aber könnte man Nutzen um für die verschiedenen Kompanien einen Gemeinsamen Führerstab zu erklären. Die Armee könnte hier auch eine Art GWD Übernehmen, welche am Ende Berechtigt irgendwas zu können z. B. Kopfgeldjäger oder was weiß ich.


    - Bank Teller (dt.: Bankmitarbeiter)

    Ist auch eher eine NPC Arbeit, mit der Möglichkeit ein Systemgegebenesevent zum Überfall zu geben. Vor allem Geld soll nicht die wichtigste Währung werden, sondern der Tauschhandel. Heißt es werden Leute gar nicht erst "ATMs" brauchen und einer Steht dumm rum und macht den halben Tag nichts..

  • 1.Pferdezüchter /Händler

    Man würde dafür einen Stall benötigen um verschiedene arten von Pferde zu züchten die man sich in der Wildnis zuvor gezähmt hat und dann die besten Eigenschaften zusammenführt, und dann muss man sie von fohlen zum Pferd auswachsen lassen und in dieser zeit auch Trainieren/füttern und sich um sie kümmern pro Pferd ca.1-2 Tage damit solche Pferde auch eine gewisse Herausforderung darstellen und sie dadurch eben auch sehr geschätzt werden von den Spielern

    was meine ich genau mit Verschiedene?

    nun ja es wäre evtl möglich Pferde mit bestimmten Merkmale zu züchten, ein wildes Pferd könnte ja 3-4 verschiedene Eigenschaften haben wie z.b

    -Geschwindigkeit

    -Tragkraft

    -Lebensdauer

    -Aussehen

    Der Züchter würde dann mit verschiedenen Pferden versuchen besonders schnelle oder eben ziemlich Starke Pferde zu züchten damit sie z.b bestimmte kutschen ziehen kann oder sowas in der art K.a ob das sich umsetzen lässt würde aber sicherlich gut werden

  • Kommt schon, helft mit euren Ideen mit, diese Liste zu erweitern!


    Michael hier wird man ja schon drangsaliert :D.


    Mögliche Ideen:

    Barber Shop (Friseur) könnte man aber auch im Saloon implemieren.


    Law-Man (Anwalt) wäre sicherlich auch zum Zeitpunkt einer gerichtlichen Verhandlung mit Leuten die es sich leisten können in der Stadt angebracht.


    Missionare/Priester: Für Eheschließungen


    Cheers

    Nicht eine Stunde des Lebens wurde verschwendet, wenn diese im Sattel verbracht wurden ist.

  • Na klar, jemand muss hier ja mal Dampf machen! Hach ich bin einfach so motiviert und so aufgeregt. :-D

  • So dann komme ich mal mit meiner Jobliste und Vorschläge

    ich werde hier meine Komplette Liste niederschreiben auch die Jobs die ihr bereits genannt habt aber eventuell mit ein paar anderen Gedanken dazu.


    Jobs Teilen sich primär in 3 Kategorien ein

    - Berufe Stadt (Fraktionsmitglieder in der Stadt können durch das Stadtoberhaupt zugeteilt werden)

    - Berufe Outlaws (Wenn eine Gruppierung ein Gebiet in den Outlwas Kontrolliert(siehe mein Fraktionskonzept))

    - Berufe für Jedermann


    Stadt:

    Bei den Städten ist es Primär wichtig das dass Stadtoberhaupt genügend finanzielle Mittel hat um die Verschiedenen Berufe zu bezahlen. (Durch handel verkauf und Steuern etc.)


    Arzt (siehe auch mein Medic Konzept)

    - Jede Stadt kann 3 Mediziner anstellen

    - Mediziner können Verbandskasten herstellen und verkaufen. (benötigt dafür z.B Stoff und Alkohol)

    - Mediziner können Personen Verarzten (heilen)

    - Städte mit eigener Arztpraxis haben kein Limit an Ärzten


    Bankier

    - in einer Bank kann die Stadt Geld (Kupfer. Silber, Gold) lagern.

    - in einer Bank kann man ein "Konto"für Geld eröffnen und dort sein Geld einlagern.

    - in einer Bank kann man ein "Schließfach" mieten und dort persönliche Gegenstände lagern

    - eine Bank kann einmal im Tag ausgeraubt werden. Bei Erfolg verliert die Stadt 5% ihres Vermögens und alle Privateinlagen 1%


    Hotelier

    - vermietet Zimmer im Städtischen Hotel

    - (Hier fehlen mir noch bisschen die Ideen)


    Saloonbetreiber

    - Kann Getränke herstellen, braucht hierfür natürlich immer die Materialien etc.

    - Kann Getränke verkaufen

    - Kann Glückspiel anbieten

    - Treffpunkt der Stadt


    Händler

    - Betreibt das Handelskontor der Stadt

    - Kann im Handelskontor Materialen der Stadt einlagern

    - Darf im Namen der Stadt Materialen an und Verkaufen


    Post

    - Betreibt das Telegramm System um mit anderen Städten in Verbindung zu bleiben. (Geht nur in der Postfiliale)

    - Kann Zettel, Briefe und eventuell Verträge aufschreiben, und die als Postboote an andere Städte liefern.

    - Betreibt die Postkutsche, Briefe an andere Städte bringen, Taxi/Bus Service in andere Städte


    Schneider

    - Kann Baumwolle zu Stoff verarbeiten

    - Kann Stoff verkaufen

    - Kann Stoff zu Kleidung verarbeiten

    - Kann Kleidung verkaufen

    - Kann Tierleder ankaufen

    - Kann Lederklamotten herstellen


    Stallmeister

    - Kann Pferde in der Wildbahn zähmen und in der Farm aufnehme. (Die einzigen die Pferde zähmen können)

    - Gezähmte Pferde können nach Mindestaufenthalt in denn Stallungen von 48 Stunden verkauft werden. (Preis der Pferde wird vom Server festgelegt Stallmeister erhält pro Verkauf Provision)

    - Kann Pferde von anderen personen Betreuen

    - Kann Pferde gesundheitlich versorgen


    Fleischer

    - Kauft Fleisch von Jägern an

    - Stell aus den Rohen Fleischen Essbare Gerichte her

    - Kann Essen verkaufen


    Büchsenmacher

    - Kauft Eisen, Kaliumnitrat, Schwefel und Holzkohle an

    - Kann Schwarzpulver herstellen herstellen

    - Kann Munition herstellen

    - Kann Waffen herstellen (Preis der Waffen wird vom Server festgelegt Büchsenmacher erhält pro Verkauf Provision)


    Kavallerie (Nur Hauptstadt)

    - Die Armee der Hauptstadt

    - Unterstützt Städte in Not

    - Holt Verbrecher in den Städten ab zur Überführung Hauptgefägnis


    Richter (Nur Hauptstadt)

    - Fällt den Obligatorischen Richterspruch


    Outlaws:

    Wer ein gebiet in den Outlaws besitzt erhält als Vorteil das er jeweils 2 Personen in den folgenden berufen ausbilden kann


    Felddoktor

    - Kann Personen medizinisch Versorgen

    - Kann Verbände herstellen


    Schmied

    - Kann Handwaffen schmieden

    - Kann Werkzeug schmieden

    - Kann Überfallitems schmieden. (Handbohrer, Brecheisen, ?) (benötigt für Banküberfall, Kutsche aufbrechen, Zugüberfall)


    Jedermann:

    Wichtig das hier das Skillsystem zum Tragen kommt und man seinen jeweiligen Beruf erst Skillen muss und mit steigenden Level´n verbessern kann oder einen zweiten Beruf lernen kann.


    Farmer

    - Kann an Farmen je nach Spezialisierung verschiedene Sachen anbauen/abbauen

    - Baumwolle

    - Getreide

    - Kann Brot backen

    - Hopfen

    - Malz

    - Kartoffeln

    - ??


    Jäger

    - Kann in der Wildniss Tiere Jagen

    - Kann Tiere ausnehmen erhält rohes Fleisch

    - Kann Tiere häuten erhellt Fälle

    - Kann Trophäen von dieren Sammeln und verkaufen


    Bergbau

    - Kann an Farmen je nach Spezialisierung verschiedene Sachen abbauen

    - Holzkohle

    - Eisen

    - Kaliumnitrat

    - Schwefel

    - neben Produkt Stein


    Kopfgeldjäger

    - Kann Personen gefangen nehmen die zur Fahndung einer Stadt ausgeschrieben sind.

    - Kann Personen töten die "Tod oder Lebendig" zur Fahndung ausgeschrieben sind. Kann Todesbeweis der Person abschneiden und der Stadt vorlegen für das Kopfgeld.

  • Also ich denke auch das es auf jeden Fall im Bereich Farmer, das Angeln geben sollte.

    Da man ja enorme Möglichkeiten hat, wie z.B. mit dem Boot auf den See fahren und coole Gespräche zu führen.

    Wenn es dann auch noch seltene Gegenstände gibt, welche man angeln kann, die einen großen nutzen haben, egal ob für Städte oder für Bürger, würden diese

    dafür sorgen das man nicht nur in seiner Stadt handelt sondern auch Städte-Übergreifend.


    Ebenfalls sollte es auch Hehler geben. Es können z.B. illegale Waffen oder andere Nützliche Dinge wie, eine Art "Steroide für Pferde" hergestellt und unter der Hand

    verkauft werden. Dadurch steigert es das RP und der Hehler braucht zum Beispiel bestimmte Dinge damit er diese weiter produzieren kann, somit wird es nicht nur:

    "Hier NPC, meine Münzen, ich möchte eine illegale Waffen haben"-RP, sondern, wie sich das Projekt auch wünscht, mehr handel unter den Bürgern.


    Des weiteren bin ich dafür das es auch Restaurants geben sollte. Im GTA-RP war das immer schwierig, dennoch denke ich das man es in RDR2 besser umsetzen kann.

    Ich wünsche mir besonderes Essen, was mich dann z.B. mehr satt macht, damit das Restaurant nicht nur eine Anlaufs-Stelle für einen Abend ist sondern man dort auch gerne

    öfters hingeht. Ebenfalls sollte man sich dort ordentlich an die Tische setzen können (falls möglich, wird man dann sehen). Allerdings wünsche ich mir wirklich deutlich mehr Zivi-RP

    auf dem RDR2-Server. -> Das die Bars, Restaurants, Geschäfte, etc. nicht nur eine schneller Besuch sind sondern auch eine ordentliche RP-Anlaufs-Stelle.


    Nun und meiner Meinung nach einer der Wichtigsten Jobs, der Holzabbau und die Verarbeitung von diesem.

    Im Wilden Westen bestand nun mal fast alles aus Holz. Tische, Stühle, Häuser, Ställe, Werkzeuge, etc.

    Natürlich soll das ganze kein, ich komme mal mit meiner Axt vorbei und haue die Holz-Stücke auf mein Pferd Ding werden.

    Es sollten z.B. Pferde kein wirkliches Inventar besitzen, bzw. nur ein ganz kleines (für Essen, Trinken, etc.), damit man gezwungen ist Kutschen zu nutzen.

    Dies würde wieder den Bau von Kutschen antreiben, und des weiteren wird wieder der Handel angetrieben, z.B. wenn der Kutschen-Bauer dann als Bezahlung 3 Lieferungen

    Holz haben will, oder, oder, oder...


    Das waren meine Vorschläge. Bin sehr gespannt wie das ganze umgesetzt werden kann und bin froh teil dieser Community zu sein.

  • Allerdings wünsche ich mir wirklich deutlich mehr Zivi-RP

    auf dem RDR2-Server. -> Das die Bars, Restaurants, Geschäfte, etc. nicht nur eine schneller Besuch sind sondern auch eine ordentliche RP-Anlaufs-Stelle.

    Klar wäre es wünschenswert das mehr Zivi RP gemacht wird. Allerdings wird es so sein das wie in GTA und überall sonst massive Powerplay geschehen wird. Die Gier der Leute wird sie dazu treiben jeden Tag und den ganzen Tag zu Farmen, das ist keine Zeit für Restaurant und nett Essen gehen, wenn das nicht einen entscheidenden Vorteil hätte der bei der Selbstbereicherung hilft dann werden das wie die Clubs in GTA verlassene Orte sein, genutzt von einigen die mal Lust darauf haben RP zu machen

  • Genau das können wir ja jetzt noch angehen.

    Ich finde das Farmen sollte hier nicht so extrem werden, es sollte wirklich wert auf Transport, Verarbeitung und Verkauf gelegt werden.

    Zudem sollten die nötigen Werkzeuge, etc. wirklich nur eine bestimmte Zeit benutzbar sein, im Sinne von: sie gehen Kaputt.

    Außerdem sollte es schnell klar werden das hier wirklich der Verkauf wichtig ist. Ist ja schön wenn du Tausende von Holzstämmen hast, aber der Käufer dir nur

    Sachen anbieten kann wo von du gar keinen nutzen hast, dann überlegst du dir das ganze nochmal.

    Durch den Handel sollte eigentlich ein Gleichgewicht hergestellt werden. MEINER MEINUNG NACH!


    Aber ja Grundsätzlich hast du Recht, aber dennoch können wir NOCH das ganze ändern, das es nicht so weit kommt.

  • Ich denke, dass das Wirtschaftsystem die entscheidene Rolle spielt ob Jobs gefarmt werden oder nicht. Es geht unterm Strich um Angebot und Nachfrage. Allen Projekten denen ich bisher beigewohnt habe, haben ein Problem mit Farming und Inflation. Das liegt daran, dass Güter die Produziert werden vom Server gehen ohne einen Nutzen zuhaben. Bestes Beispiel an GVMP ist das Meth. Alle Kochen wie die Irren Meth, verkaufen das dann an die entsprechende Gang, die Gang schafft das Meth vom Server und bringt Geld auf den Server. Die Nachfrage ist also unersättlich. Man muss ein System schaffen wo die Güter verarbeitet werden aber das Geld nicht aus dem Nichts kommt, daher muss vermieden werden, dass es NPC´s gibt die eine Waren abnehmen und dir im Gegenzug Geld geben.

    In erster Linie waren die Menschen im Wildenwesten Glücksjäger und vertriebene die Freiheit und Abendteuer gesucht haben. Sie waren so gut es ging allein Versorger. Daher sollten Rohstoffe in erster Linie für sich selbst bestimmt sein weil das waren Freie Leute was kümmert sie der Nachbar von der Ranch 2km weiter?

  • Der Journalist


    Er mag banal klingel, doch erfüllt er für das RP mit der herausgabe einer Zeitung, welche gepflegt wird folgende u.A. wichtige Funktionen:


    - Information der Rollenspieler über aktuelle Ereignisse in der Welt

    - Die Möglichkeit zur Schaltung von Stellenanzeigen oder Stellengesuche für Rollenspielkonzepte und Adressaten

    - Informationen über Kopfgelder, z.B. bei Clans

    - Informationen über angebotene Waren und wo diese vertrieben werden

    - Informationen zu Großereignissen

    - Möglichkeit der Manipulation der Zeitung, diffamierung von Konkurrenz, Bestechung, Aufhetzen von Konkurrenz

    - Traueranzeigen

    - uvm.

  • Journalismus ist tatsächlich sehr wichtig und sollte auf jeden Fall realisiert werden.

    Früher war es für die Bürger die einzigste Möglichkeit Informationen zu erlangen abgesehen von Mundpropaganda, mangels Radio, Internet und Fernsehen.

    Dementsprechend groß sollte das Konzept zur Realisierung auch sein mit verschiedenen Reportern in den Außenstädten und die Hauptredaktion in der Hauptstadt.

    Nicht eine Stunde des Lebens wurde verschwendet, wenn diese im Sattel verbracht wurden ist.